Heinrich Böll

Leben und Werk von Heinrich Böll - eine Chronik

Biographie

Heinrich Böll (1917-1985) war einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Sein literarisches Erbe und sein aktives Bürgerschaftliches Engagement dienen als unerschöpfliche Inspirationsquelle für unsere heutige Arbeit. Wir erinnern in einer Chronik die Lebensabschnitte, Schriften und Interventionen von Heinrich Böll.

Wer wir sind

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist eine politische Stiftung, eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk, das für grüne Ideen und Projekte steht. Wir arbeiten mit über hundert Partnerprojekten in mehr als 60 Ländern zusammen und unterhalten derzeit Büros in 32 Ländern.

Heinrich Böll: Frankfurter Vorlesungen

Vorlesung

In seinen Vorlesungen „Zur Ästhetik des Humanen in der Literatur“ legt Heinrich Böll einige programatische Grundsätze seines Schreibens dar. Anlässlich seines 100. Geburtstages veröffentlichen wir einige Auszüge.

Eva Menasse: Was hätte Böll heute gesagt?

Rede

"Wer heute seine politischen Essays, seine Reden, seine Zwischenrufe, ja seine Leserbriefe liest, dem stockt der Atem vor soviel Angriffslust, sprachlicher Zuspitzung, triefender Ironie." Die Dankesrede der Schriftstellerin Eva Menasse bei der Verleihung des Heinrich-Böll-Preises der Stadt Köln.

Subscribe to RSSRSS-Feed abonnieren