Internationaler Dialog

Internationaler Dialog

Russland ist ein wichtiger Akteur globaler Prozesse und die Lösung vieler internationalen Konflikte ist ohne Russland unmöglich. Die Heinrich-Böll-Stiftung will dazu beitragen, die neue Rolle Russlands in der Welt und sein Verhältnis zum Westen auszudiskutieren. Unser Ziel ist es, die Kontakte zwischen Russland und Deutschland, sowie zwischen Russland und der EU zu intensivieren und zu vertiefen und einen Raum für einen demokratischen Dialog zu schaffen.

Ein Theaterstück über die Menschlichkeit

In den vergangenen Wochen ist das Theaterstück „Kantgrad“ der Theatergruppe Teatr.dok in verschiedenen Medien, im Internet und im russischen Fernsehen, als „unpatriotisch“ und vermeintlich „extremistisch“ dargestellt worden. Wir weisen diese Unterstellungen entschieden zurück. 

Von Johannes Voswinkel

Neue Stimmen, neue Gesichter: 50 Jahre „68“

Dossier
Die offene Gesellschaft ist bedroht in Europa. Auf dem Spiel stehen nicht zuletzt die bedeutenden Freiheitsgewinne der Sixties, die hart erkämpft wurden, wobei der studentische Protest nur der Kulminationspunkt eines tiefgreifenden Wertewandels war. Heute wissen wir: Der Protestzyklus der Sixties war globaler, weiblicher, weniger studentisch und weniger weiß, als es viele der bekannten Fotografien und Berichte zu „68“ nahelegen. In diesem Dossier blicken wir zurück und erinnern dabei auch an weniger bekannte Gesichter, Aspekte und Orte.

Neueste Artikel

#Save Oleg Sentsov #Free Oleg Sentsov

Chronik

„Kopf hoch und lebe weiter Oleg!“ – waren die Schlüsselwörter, die am 13. Juli 2018 an Oleg Senzow zu seinem 42. Geburtstag adressiert wurden. Schon seit 5 Jahren feiert er seinen Geburtstag im Gefängnis.

7. Europäisches Geschichtsforum

Tagungsbericht

Die Konferenz ging vor allem der Frage nach, wie sich die nationalen Narrative zum Jahr 1968 gestalten. Eine Zusammenfassung der Konferenzmodule.

Von Olga Lebedewa

DFB überreicht Memorial Mannschafts-Trikot mit Spieler-Unterschriften

Bericht

Eine Delegation des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des Fanclubs Nationalmannschaft besuchte in Moskau Memorial, die Partner-Organisation der Heinrich-Böll-Stiftung. Der Besuch sollte laut DFB-Präsident Grindel bezeugen, dass das Interesse und Engagement des deutschen Fußballverbandes weit „über die vier Eckfahnen“ hinausgehe.

Von Johannes Voswinkel

Neueste Publikationen

Solidarität und Stärke: zur Zukunft der Europäischen Union

pdf

Die Europäische Union befindet sich an einem Scheideweg. Einerseits zeigte die Schuldenkrise die Notwendigkeit verstärkter Koordination, andererseits wächst die Skepsis gegenüber einer weiteren Zentralisierung. Dieser Band gibt Anstöße und Argumente für eine offene Debatte über die Perspektiven Europas.

Subscribe to RSSRSS-Feed abonnieren