Moskauer Präsentation des Buches "Palimpseste"

Fotoprojekt

Die erste Präsentation des Buches "Palimpseste" fand am 12. Februar 2018 in Moskau in der "Triumph Gallery" statt. Die zweite Präsentation wird Mitte März in Jekaterinburg stattfinden, dort werden das Projekt und der Kontext der Durchführung durchdiskutiert. Jetzt laden wir euch ein, einen kurzen Bilderbericht über das Treffen von dem Verfasser mit den Beschauern und Besuchern anzusehen.

Das Buch  "Palimpseste" von Maksim Scher
Teaser Bild Untertitel
"Palimpseste" von Maksim Scher

"Palimpseste ist ein Projekt, in dem man im Nachhinein immer neue Bedeutungsschichten herausfindet — genauso wie in den präsentierten Landschaftsbildern. Scher arbeitete sieben Jahre an dem Projekt und besuchte mehr als 70 Städte in Russland und in einigen anderen Ländern der ehemaligen Sowjetunion — in Kasachstan, Tadschikistan, in der Ukraine.

Ein Fotokatalog von den städtischen Landschaften, der am Ende von dieser außerordentlichen Reise erschien, mag auf den ersten Blick als ein ungewöhnliches künstlerisches Vorhaben erscheinen, weil es den Orten, an denen Scher diese Bilder aufgenommen hat, an Schönheit offenbar mangelt. Aber beim genaueren Anschauen versteht man, dass das Projekt eine hochwichtige Aufgabe löst. Das Lebensmilieu der Menschen kann man wie eine vielschichtige und doppelzüngige Aussage über die Ansprüche und Misserfolge von dort lebenden Menschen verstehen. Scher erfasst das und gibt dieser Aussage Gestalt durch Fotografien. [...] Maksim Scher hat ein feines Gefühl für diese Landschaften. Mit den Fotografien zeigt er, wie sich verschiedene Ideologien in der städtischen Landschaft ausdrücken. Mit anderen Worten, Scher versteht gut, dass das Lebensmilieu die Werte der Gesellschaft, in der er lebt, verkörpert — und auch in der Vergangenheit verkörperte."

Kate Bush, Kuratorin der Fotografieabteilung in Tate Britain (London)

[gallery]