Demokratie

Die Heinrich-Böll-Stiftung arbeitet in Russland seit Beginn der 1990er Jahre. Die Entwicklung der Kultur und demokratischer Institutionen ist die zentrale Aufgabe der Stiftung. Wir arbeiten mit zivilgesellschaftlichen Initiativen zusammen, die demokratische Mechanismen stärken, Menschenrechte schützen, die Beteiligungskultur fördern, sowie Forschungen mit „grünen“ Schwerpunkten in Russland iniziiren.

Beim Europäischen Geschichtsforum der Heinrich Böll Stiftung im Mai 2018 diskutierten Gäste aus Deutschland und aus Ost- und Südosteuropa über Gemeinsamkeiten und über Trennendes bei der historischen Einordnung der Ereignisse des Jahres 1968.

Neueste Artikel

Neueste Publikationen

Das Leben und Sterben unabhängiger Kulturräume in Russland

Studie

2018 wurde eine Studie von DK [Delaj Kulturu] (Mach die Kultur) zum Thema „Das Leben und Sterben unabhängiger Kulturräume in Russland“ veröffentlicht. Die Studie erläutert die Tätigkeit von 8 Kulturplattformen in verschiedenen russischen Städten.

„Cinema verité – 2014: Dokumentarfilm in einem Jahr des Umbruchs“

Das Internetportal zu kulturellen und gesellschaftlichen Themen Colta.ru und die Heinrich Böll Stiftung Russland geben das E-Books „Cinema verité – 2014: Dokumentarfilm in einem Jahr des Umbruchs“ heraus. Es geht unter anderem darum, wie es den Doku-RegisseurInnen gelingt, die gesellschaftliche Stimmung in Filmen festzuhalten.